Selbsterfüllende Echoblasen: Seit 1992 sinkt die Kriminalität konstant(1) Auf einem Tiefstand der Kriminalität profitiert nun die AfD von der Sorge, die Kriminalität könne weiter(sic!) steigen. Diese Sorge hat sie zudem gezielt mit Lügen und absurden Szenarien befeuert(2). Etwa jeder 100. Bundesbürger kam schon mal mit den Strafgesetz in Konflikt. Bei den Abgeordneten der AfD ist es etwa jeder 10 (!). (4)

1) bka.de/SharedDocs/Downloads/DE
2) focus.de/politik/deutschland/l

4) welt.de/politik/deutschland/ar

Diese Stellungnahme des BSD BRK zeigt: Einen Fehler zugeben können nur die wenigsten. Der BSD BRK kann es offenbar nicht.

blutspendedienst.com/blog/stel

@Digitalcourage fordert #AusSicherheitsgründen

Schluss mit dem Sicherheitstheater!

• Aufhören, den Wunsch nach Sicherheit zu instrumentalisieren.
• Aufhören, Repression als Sicherheit hinzustellen.
• Echte Sicherheitspolitik betreiben; Arbeit in Verkehr und Infrastruktur, Umwelt und Klima, IT-Sicherheit, Emotionale Sicherheit, Gesundheitspolitik und Grundrechte und Frieden investieren.

digitalcourage.de/sicherheitst

Die EuGH-Entscheidung: für uns Anlass für die Empfehlung, auf all den Scial-Media-Mist und Tracking Unsinn zu verzichten. Es gibt bessere Möglichkeiten, die eigenen Nutzer im Blick zu halten und datenschutzkonform zu bleiben.
dsgvo-geno.center/index.php?id

Verschwurbelte Datenschutzerklärungen - ein weltweites Phänomen.
Trotz des Gebots der DSGVO für klare und einfache Sprache sind auch hier die meisten Datenschutzerklärungen unverständlich. Google wurde dafür schon mit Bussgeld belegt, es wird Zeit, dass es auch unsere einheimischen Verschleierer trifft. Warum das so ist und wer da profitiert, beschreiben wir kurz in einem Kommentar zum Bericht der New York Times.
dsgvo-geno.center/index.php?id

Wie befürchtet: (Falscher) Beschluss zum Abbau Benennungspflicht Datenschutzbeauftragte löst gefährlichen Irrglauben aus, dass Betriebe jetzt weniger Datenschutzpflichten hätten: “Bundestag lockert Datenschutz für Kleinbetriebe - Süddeutsche.de” sueddeutsche.de/news/politik/d

Komplizierter als Kant: Nerd erstellt Ranking der furchtbarsten AGB

"Der Journalist Kevin Litman-Navarro hat für die New York Times insgesamt 150 Datenschutzbestimmungen verglichen und durch eine Software gejagt, die einschätzen kann, wie anspruchsvoll ein Text ist. Das Ergebnis ist ein Ranking der größten AGB-Sünder."

#Datenschutz #AGB #Ranking

vice.com/de/article/5974vb/dat

XMPP über HTTPS wäre also die Geheimsprache meiner Enkel über die öffentliche Leitung ;)

In Abwandlung von Loriot: Ein Leben mit Facebook ist möglich, aber sinnlos:
Sachsen-Anhalt ist raus aus Facebook. Ein grundsätzlich richtiger Schritt. Wir werden ihn nachvollziehen und empfehlen das auch jedem anderen bisherigen Facebook-Nutzer.

Mir reichen ja die Wirkungsversprechen der Giftindustrie in ihren Werbebroschüren, um solche Mittel zu verbieten.

Aber die Nebenwirkungen haben es wohl auch in sich. Hier ein Dossier zu Thiacloprid

umweltinstitut.org/aktuelle-me

Die Amis wollen mit Gewalt ihr Fracking-Gas durchdrücken. Wir sollten mal aufhören, Software und Dienste aus den USA zu nutzen.

Update zur Warnung gestern: Es handelt sich um die neueste Version des Virus/Trojaners emotet, der jetzt in der Lage ist, alte Mailinhalte aus Outlook auszulesen und recht gut so zu manipulieren, dass der Empfänger an die Echtheit glaubt und den Anhang (z.B. Dat-48327-46941600.doc) öffnet. Die Namensstruktur des Anhangs bleibt gleich, die Ziffern wechseln.

Achtung Genossenschaftler!!!
Derzeit werden mit gefakten Emailkonten, die z.B. auf pfaelzerschule@plaggenburg.aurich.de oder ff@lebenshilfe-hochtaunus.de lauten und immer die Anzeige "vorstand@menschen-machen-wirtschaft.de" voranstellen und als mailto: im Text wiederholen, massenhaft Spams mit alten Emailtexten dieses Accounts verschickt. Im Anhang ist eine doc-Datei, die einen Virus enthält.

Nicht öffnen!

Jetzt bin ich schon nicht mehr anonym, sondern pseudonym. Wenn ich mich Stunden oder Wochen später bei FB einlogge, bleibt diese fr-Nummer erhalten, sie wird höchstens hinten verlängert. Dazu kommt die persönliche User-ID "c_user". Beide Daten werden zusammengeführt: Nun ist klar, welche konkrete Person beim Duden etwas gesucht hat. Die DSGVO fordert aber (Art. 4 Abs.5), dass pseudonyme Verarbeitungen „technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen (...)

Noch mal für alle (nicht nur den Dudenverlag), die in ihrer Datenschutzerklärung naiv schreiben, dass Facebook über Einbettungen anonymisierte oder pseudonymisierte Daten erhält (und den @lfdi_bw der meint, dass das "schwer zu prüfen" sei) - ein kleiner Thread. Ich gehe ohne Cookies auf eine beliebige Seite mit FB-Einbettungen. Sofort wird das "fr"-Cookie gesetzt. Ab jetzt werde ich auch auf anderen Seiten mit diesem Cookie getrackt (bekomme also auch keine neue Nummer mehr).

Show more
geno.social | Genossenschaften im Fediverse

Die Mastodon-Instanz geno.social bietet Genossenschaften und Verbänden des Genossenschaftswesens in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Südtirol eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Die Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben und anderen Genossenschaften sowie ihren Verbänden kostenlos zur Verfügung gestellt.