meine Eltern haben heute beim Räumen eine Badische Zeitung vom 2. Juli 1988 gefunden... 😳

@Escuincle
Tja, schon damals begann die politisch opportunde Lüge vom bösen CO2. Die Falsche Ursache für eine erkennbare Entwicklung benennen, um nichts wirksames tun zu müssen.
Dabei war schon seit den 1970er-Jahren bekannt, dass es Entwaldung, industrielle Landwirtschaft und Zersiedelung sind, die die Bodentemperatur erhöhen, weil weniger Wolken mehr Primärstrahlung durchlassen und Nutzpflanzen viel weniger Energie speichern können als Wälder...
CO2- ist da nur ein kleiner Restverstärker...

@Datenschutzgeno @Escuincle interessant dass weniger Wolken auch zu Erwärmung führen können. Trotzdem, es ist zwar so dass Wasserdampf (und Methan) eine viel stärkere Wirkung auf den Treibhauseffekt hat als CO2, aber CO2 wird seit einem Jahrhundert in einem nie gekannten Ausmaß freigesetzt. CO2 ist ein vergleichsweise schwaches Klimagas, aber die Massen von Öl die wir seit der industriellen Revolution verbrand haben machen das wieder wett.

Follow

@stergro @Escuincle
Die isoliert betrachtete Reflektionsfähigkeit von CO2, Methan und Lachgas ist unbestritten. Entscheidend in der Atmospäre aber sind das Verhältnis zum gelösten Wasserdampf und die Primärstrahlungsdosis. Und diese Faktoren haben komplexe Wechselwirkungen und beeinflussen massiv die Luftmassendynamik. All dies fehlt in den aktuellen Prognoseversuchen. Wurde aber in früheren Modellen mit anderen Annahmen schon betrachtet, die zu deutlich stärkerer Erwärmung führen.

Sign in to participate in the conversation
geno.social | Genossenschaften im Fediverse

Die Mastodon-Instanz geno.social bietet Genossenschaften und Verbänden des Genossenschaftswesens in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Südtirol eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Die Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben und anderen Genossenschaften sowie ihren Verbänden kostenlos zur Verfügung gestellt.