@fasnix Explizit ist mir keine bekannt. In Südbayern wollte meine Tochter eines aufstellen, da wurde das ganz normale Baurecht mit Zwangsanschlüssen an Strom, Wasser und Abwasser angewandt, was Grundstück und Gebühren teuer macht .

@fasnix Das Problem ist ein doppeltes:
Das Baurecht ist auf (nicht autonome) klassische Fixbauten ausgelegt (was ich mit meinem Kommentar meinte) und selbst innerhalb dieses starren Rahmens wehren sich viele Kommunalverwaltungen gegen Tinyhäuser.
Da braucht es eine grundlegende geistige Wende...

@kuketzblog FB hat bisher das Augenmerk eher auf die eigenen Applikationen gelegt. Diese Methode weitet versteckt als "Kundenservice" die Analysetools auf viele "Kunden"-Webseiten aus. Damit ziehen sie mit Google gleich, die das schon länger anbieten.
Der erste Schritt waren die Apps, die Cambridge Analytics genutzt hat.

Mir reichen ja die Wirkungsversprechen der Giftindustrie in ihren Werbebroschüren, um solche Mittel zu verbieten.

Aber die Nebenwirkungen haben es wohl auch in sich. Hier ein Dossier zu Thiacloprid

umweltinstitut.org/aktuelle-me

Die Amis wollen mit Gewalt ihr Fracking-Gas durchdrücken. Wir sollten mal aufhören, Software und Dienste aus den USA zu nutzen.

Update zur Warnung gestern: Es handelt sich um die neueste Version des Virus/Trojaners emotet, der jetzt in der Lage ist, alte Mailinhalte aus Outlook auszulesen und recht gut so zu manipulieren, dass der Empfänger an die Echtheit glaubt und den Anhang (z.B. Dat-48327-46941600.doc) öffnet. Die Namensstruktur des Anhangs bleibt gleich, die Ziffern wechseln.

@fasnix In Deutschland gilt das ganz normale Baurecht. Da ist das Tinyhaus so gut oder schlecht wie die Protzvilla. Darf ich nach Bebauungsplan bauen, kanns auch ein Tinyhaus sein, erfülle ich die Anforderungen nicht, ist die Hausart auch egal.

Achtung Genossenschaftler!!!
Derzeit werden mit gefakten Emailkonten, die z.B. auf pfaelzerschule@plaggenburg.aurich.de oder ff@lebenshilfe-hochtaunus.de lauten und immer die Anzeige "vorstand@menschen-machen-wirtschaft.de" voranstellen und als mailto: im Text wiederholen, massenhaft Spams mit alten Emailtexten dieses Accounts verschickt. Im Anhang ist eine doc-Datei, die einen Virus enthält.

Nicht öffnen!

Jetzt bin ich schon nicht mehr anonym, sondern pseudonym. Wenn ich mich Stunden oder Wochen später bei FB einlogge, bleibt diese fr-Nummer erhalten, sie wird höchstens hinten verlängert. Dazu kommt die persönliche User-ID "c_user". Beide Daten werden zusammengeführt: Nun ist klar, welche konkrete Person beim Duden etwas gesucht hat. Die DSGVO fordert aber (Art. 4 Abs.5), dass pseudonyme Verarbeitungen „technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen (...)

Noch mal für alle (nicht nur den Dudenverlag), die in ihrer Datenschutzerklärung naiv schreiben, dass Facebook über Einbettungen anonymisierte oder pseudonymisierte Daten erhält (und den @lfdi_bw der meint, dass das "schwer zu prüfen" sei) - ein kleiner Thread. Ich gehe ohne Cookies auf eine beliebige Seite mit FB-Einbettungen. Sofort wird das "fr"-Cookie gesetzt. Ab jetzt werde ich auch auf anderen Seiten mit diesem Cookie getrackt (bekomme also auch keine neue Nummer mehr).

Das zentrale Registergericht des Landes Sachsen-Anhalt in Stendal bestätigte am 2.05.19 . unter VR 31478 die Satzungsänderung des MMW Coopgo Bundesverband der Cooperattions- und Genossen- schaftswirtschaft e.V.
MMW-CoopGo ist ab sofort ein eingetragener Spitzenverband im Sinne des Genossenschafts-gesetzes.mmw-bundesverband.de

@l1f richtig eingesetzt - JA. aber wer, das fällt unter den Dantenschutz😂

@Mikel65 Weil die Bahn ein Staatsunternehmen ist und nicht so gut von der Autolobby abgezockt werden kann wie die Spediteure.

RP19.

Cory Doctorow: "Google verdient Geld indem es dich ausspäht, Apple indem es dich einsperrt, Facebook indem es dich ausspäht und einsperrt."

Schön zusammengefasst!

"Die iX kam zu dem Fazit, dass ein sicherer, datenschutzkonformer Betrieb von Office 365 nach europäischem Recht und gemäß DSGVO nicht möglich sei. Auch eine vom niederländischen Justizministerium in Auftrag gegebene Untersuchung endete mit der Aussage, dass Microsoft mit seiner Enterprise-Version Office 2016 Pro Plus massenhaft gegen die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstößt."

Kann da ENDLICH mal durchgegriffen werden?

heise.de/newsticker/meldung/Wi

Dank der Firefox-Cert-Panne wurde einem am Wochenende vor Augen geführt, wie »kaputt« das Internet ist, wenn man auf Werbeblocker- und Co. verzichten muss.

kuketz-blog.de/kommentar-das-b

@kuketzblog Ein hervorragender Beitrag. Trifft auch genau unsere Kritik an vielen WEB-Unsitten und Datenschutzlöchern

Show more
geno.social | Genossenschaften im Fediverse

Die Mastodon-Instanz geno.social bietet Genossenschaften und Verbänden des Genossenschaftswesens in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Südtirol eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Die Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben und anderen Genossenschaften sowie ihren Verbänden kostenlos zur Verfügung gestellt.
Weitere Informationen über diese Instanz

Impressum

Verantwortlich im Sinne des § 5 TMG bzw. § 55 RStV:

Vertretungsberechtigter Vorstand: Michael Hierweck, Dr. Martin Weigele

Hostsharing eG
Flughafenstraße 52a
22335 Hamburg
Germany

E-Mail: info@hostsharing.net

USt-IdNr.: DE218602793