Was Chomsky dabei übersehen hat:
Dieses Prinzip regiert die Menschheit schon seit der Sesshaftwerdung und hieß im Mittelalter Feudalismus.
Es ist kein Klassenkampf, sondern ein Strickfehler im menschlichen Sozialverhalten, das unkritischem Gruppenvertrauen und Führerprinzip mit Vasallentum immer noch mehr vertraut als konstruktiver Kritik und demokratischen Prozessen.

Show thread

Naom Chomsky:

"Man kann bis zu Adam Smith zurückgehen, der das 1767 schon beschrieben hat, und zwar in Worten, die sehr gut auf die Gegenwart zutreffen. Die Herren der Menschheit sind demnach die Kaufleute und Fabrikanten Englands. Sie sorgten dafür, dass sie genügend Einfluss auf die Regierung haben, damit – und jetzt zitiere ich ihn – ihre eigenen Interessen am meisten beachtet werden, egal wie schlimm die Effekte auf andere sein mögen. Das ist Klassenkampf."
jetzt.de/politik/noam-chomsky-

Wir kämpfen gegen die Pandemie mit Virenbekämpfung in den Schulen. Dort können die Jüngsten leider nicht geimpft werden, aber die Politik sollte alles tun, das Virus zu bekämpfen. Leider mangelt es da in den Ministerien an wissenschaftlichem Sachverstand und es häufen sich Lobbyisten, die untaugliche Konzepte propagieren.
Deshalb: UV-C-Entkeimung an die Decke und
Erwachsene, geht impfen!!!
coopgo.consulting/raumlufthygi

Ich teile selten Petitionen, aber die hier sollte man unterstützen, denn Mercosur ist einer der schlimmsten Beiträge zur Zerstörung unserer Umwelt und unseres Klimas.
regenwald.org/nl/4302/1/542745

Es fehlen einem die Worte – das ist der Schatten des Faschismus’.

Buch über Xi Jinping: Lesung an der Uni Duisburg wegen Druck aus China abgesagt

"Eine Mitarbeiterin der Konfuzius-Institute soll demnach die Begründung dafür so zusammengefasst haben: »Über Xi Jinping kann man nicht mehr als normalen Menschen reden, er soll jetzt unantastbar sein und unbesprechbar.«"

spiegel.de/panorama/bildung/un


Konservativ sein heißt wohl die Umweltzerstörung weitertreiben:
Friedrich Merz bezeichnet Umweltverbände wie NaBu und Greenpeace als demokratiefeindlich und Gegner der sozialen Marktwirtschaft. Warum erinnert uns das an Bolsonaro?
Das reiht sich ein in eine Vielzahl ähnlicher Bemerkungen in letzter Zeit aus der CDU.
Wenn wir überleben wollen, dürfen wir diesen radikalen Zerstörern keine Macht mehr geben.
taz.de/Friedrich-Merz-gegen-Um

"A new report has found a correlation between the influx of Chinese capital into a country and a negative impact on its environment and the quality of governance." - rferl.org/a/chinese-investment #china #obor

Überall die gleiche menschliche Zerstörungsgeschichte.
Weil der Profit Einzelner wichtiger ist als der Wohlstand aller, werden jetzt die Bauern weltweit zu den größten Umweltsündern. Was in England gilt, ist auch in Deutschland Alltag.
Monokulturen mit Erosion, Überdüngung und Vergiftung dürften weltweit das größte Überlebensproblem der Menschheit werden.
Es wird Zeit zu lernen, dass die Erde endlich und der Mensch auch als Art sterblich ist.
theguardian.com/commentisfree/

Der Inn heute beim Stauwerk Feldkirchen (Kreis Rosenheim). Über 3m hohe Wellen und eine Fließgeschwindigkeit von fast 1m/sec.
Wäre sein Bett nicht mit Dämmen begrenzt, sondern natürlich breit mit Auwald und Altwassern, käme das Wasser nicht so schnell voran und würde weniger Schäden z.B. in Passau anrichten.
Aber auch der Natur ginge es besser, weil durch die Flussdynamik immer wieder neue Lebensräume für viele Arten geschaffen würden.

Wir haben jetzt ein Beratungsangebot für den wirkungsvollen Einsatz von Luftreinigern.
Herstellerunabhängig und basierend auf dem aktuellen Forschungsstand.
newdeal.global/fileadmin/PDF/M

Hallo, wir sind neu auf Mastodon. Wir, das sind Alexander Demmer, Bodo Frommelt und Josef Stakemeier. Wir sind erfahrene Berater und haben eine Genossenschaft gegründet. Wir wollen in der Partnerschaft von Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft gemeinwohlorientierte Projekte vorantreiben.
Das erste wird wohl die Verbesserung der Lufthygiene in den Schulen durch Virenbeseitigung mittels UV-C-Licht.

Ab heute ist es amtlich:
Söder wollte bei der BPK den Platz der Kanzlerin einnehmen, diese wies ihn auf den zu ihrer Rechten.
Söder ist damit der offizielle Kanzleramtskandidatenberufenwerdenwollender.
😜
Honi soît qui mal y pense
ou / oder
Jedr ist so gut wie schlecht er denkt...

Zum Klima und der Umwelt 3/3:
Die Wälder in der Zone höchster Sonneneinstrahlung schirmen den Boden vor der Primärstrahlung ab, erzeugen Feuchtigkeit und Wolken, die das gleiche tun und verhindern so die IR-Abstrahlung durch Bodenerwärmung. Zitat 2: "Der Wald im Amazonas macht seinen Regen selbst. Aerosolpartikel, an denen sich in der Atmosphäre Wolken und Niederschlag bilden"
Quellen:
waldwissen.net/wald/baeume_wal;
max-wissen.de/215283/news_publ

Zum Klima und der Umwelt 2/3:
So lag die Waldgrenze in den Alpen und im Ural deutlich höher. Zitat 1: "Mithilfe der Jahrringe konnte das Alter des ausgestorbenen Waldes bestimmt werden: Er lebte vor rund 1000 Jahren.
Das zeigt, dass damals im polaren Ural ein ähnlich warmes Klima herrschte wie heute."
Der Unterschied von damals zu heute liegt im anthropogenen Einfluss am Äquator, unserer Hauptwetterküche. Hier werden Regenwälder und Savannen in unvorstellbarem Ausmaß in kürzester Zeit vernichtet

Show thread

Wir haben keine Klimakrise - wir haben eine Biokrise.
Je mehr ich die Forschungsergebnisse abseits der CO2-Fetischistengemeinde zusammentrage, um so düsterer wird das Bild unserer natürlichen Lebensgrundlagen und um so stärker zeigt sich, dass CO2 das Klima nicht so beeinflusst, wie uns eine kleine Wissenschaftlerclique einreden will.
Seit der letzten Eiszeit hatten wir schon höhere Temperaturen als heute. Aber vor 1.000 oder gar 5.000 Jahren gab es weniger als halb so viel CO2 als heute. 1/3

Das Bundesverfassungsgericht hat mal wieder die Sozialpflichtigkeit des Eigentums gestärkt.
Ein Satz aus der Eilentscheidung zeigt die Perfidie der Immobilienhaie:
"Die Antragstellenden selbst räumen ein, dass sich Vermieter dann nicht an die gesetzlichen Vorgaben halten würden." Also ohne Bußgeld keine Gesetzestreue!
bundesverfassungsgericht.de/Sh

Show older
geno.social | Genossenschaften im Fediverse

geno.social wird von der Hostsharing eG betrieben. Die Instanz bietet Genossenschaften aus deutschsprachigen Ländern und ihren Verbänden eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Du vertrittst eine Genossenschaft und willst mitmachen? Dann schreib eine Mail an social@hostsharing.net, um einen kostenlosen Account zu bekommen.