Follow

Freie Software im .

Natürlich haben wir unser Handbuch für eine nachhaltige ausschließlich mit Open-Source-Software erstellt. Die Autoren haben geschrieben. Und der Satz erfolgte mit und .

hostsharing.net/publikationen/

@hostsharing

Hey, da habt ihr aber ein sehr wertvolles Handbuch geschrieben!

Hab's gerade überflogen. Dabei fiel mir auf, dass ihr die Vorteile Statischer Website-Generatoren (SSG) noch untertreibt, wenn ihr schreibt, man müsse einen Texteditor und die Kommandozeile nutzen.

Denn wenn man Zugang zu einer GitLab-Instanz hat, auf der GitLab Pages aktiviert ist, kann man damit jeden #SSG sehr komfortabel nutzen und Inhalte z.B. auch per Web-Interface ändern. Der SSG wird anschließend automatisch angestoßen, und auch das Deployment kann man damit automatisieren.

Ganz knapp habe ich das hier beschrieben: shop.digitalcourage.de/themen/

Wenn ihr wollt, formuliere ich das für eine nächste Auflage eures Handbuchs noch ein bisschen ausführlicher aus.

@chpietsch Danke für das Lob. Sehr gerne nehmen wir einen Hinweis auf die Kombination von Gitlab/ea und SSG auf.

@hostsharing @chpietsch ich finde auch Gitlab + SSG wie z.B. Hugo genial und wenig wartungsaufwendig. Da sich aber initial reinzufuchsen ist nicht immer einfach.

Ich frage mich, müssten es nicht auch langsam freie Programme (FOSS) geben, die das Hinzufügen von neuem Content in ein nettes UI verpacken? (statt Gitlab)

Also, dass der Hoster sich um die zentrale Admin UI Instanz und die zugehörige Persistenz kümmert und wenn sich der User dort anmeldet und ein neuen Post zu seiner Seite hinzufügt, dass dann automatisch im hintergrund der statische Inhalt generiert wird, auf Git gepusht wird und wenige Minuten später auf der eigentlichen Seite sichbar ist.
Wenn ich es richtig verstanden habe, findet man sowas unter dem Begriff headless CMS, wie toll das ganze funktioniert, kann ich nicht beurteilen
jamstack.org/headless-cms/

@aligyie @hostsharing @chpietsch es gibt ja auch sowas wie Lektor (getlektor.com/) wo man versucht die Vorteile eines CMS mit einem Wysiwyg Editor zu verbinden. Habe es selbst zwar noch nicht probiert, weiß aber, dass das in der @HackerGeno eingesetzt wird.

Sign in to participate in the conversation
geno.social | Genossenschaften im Fediverse

geno.social wird von der Hostsharing eG betrieben. Die Instanz bietet Genossenschaften aus deutschsprachigen Ländern und ihren Verbänden eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Du vertrittst eine Genossenschaft und willst mitmachen? Dann schreib eine Mail an social@hostsharing.net, um einen kostenlosen Account zu bekommen.