@kirschwipfel @regionalkollektiv

Es ist nie zu spät. Wenn wir den Bedarf von @regionalkollektiv erfahren dürfen, können wir gern einen Vorschlag (aka. Angebot) abgeben.

@kirschwipfel
Ein Verein bei uns nutzt , , und . Ein anderer Verein nutzt , , , und . Ein dritter und . Das ist eine Form von .
Unsere Webmaster-Dienste sind eine klare Abgrenzung zum etablierten maximal standardisierten Angebot (SaaS) unter Beibehaltung des Komforts und der Bequemlichkeit.
Es mag sein, dass wir damit dem widersprechen, aber wir haben uns bewusst dafür entschieden.

@kirschwipfel

Lass uns die Lösungen passend zum Verein zusammenstellen und konfigurieren und nicht Arbeitsweisen und Abläufe des Vereins auf die Lösung.

@kirschwipfel

Wir wissen, dass Vereine durchaus unterschiedliche Strukturen haben. Wir möchten niemandem Fertiglösungen überstülpen und besserwisserisch behaupten, zu wissen, was ihm gut tut. Wir möchten mit Menschen ins Gespräch kommen, gemeinsam den Bedarf eruieren und dann passgenaue Lösungen vorschlagen.
Beispielsweise brauchen Content Management Systeme Themes und individuelle Sätze von Plugins. Mit Webmaster as a Service möchten wir genau diese Individualität ermöglichen.

@mgw @letterus @peter @Gina

Indeed we did some research some years ago. Sadly there are some major and obstacles. Evenmore the situation became worse when the "place of performance" from the perspective of (tax) was moved to the recipients' location in conjunction with services. Recently uncertainty related to international trade was assigned an infamous name: .

Currently we lack of knowledge, (wo)man power and funding. Supporters are welcome.

@kirschwipfel Wir bieten mit dem "Webmaster as a Service" seit kurzem auch Full-Service an. Der Vorteil: die Lösung wird für den Verein maßgeschneidert und von Hostsharing betreut, läuft aber im eigenen Webspace des Mitglieds mit voller Datenkontrolle.

hostsharing.net/service/webmas

Can't make it to the LibreOffice Conference 2019? The video from the opening session is already online! Learn about what's new in the LibreOffice project, who's behind it, and our plans for the future: youtube.com/watch?v=oYGmzJWF_h

Was brauchen und NGOs für ihre ? Eine sichere, redundant ausgelegte, datenschutzkonforme Betriebsplattform. Und einen Partner, der sie richtig coacht.

hostsharing.net/hosting/verein

@mgw @ulrichkelber @michael Hostsharing folgte der Einladung der Verbraucherzentraler NRW zum Thema Datensouveränität. Dieses Thema ist uns wichtig und wir sehen uns auf inhaltlicher Linie mit den
anderen Panel-Teilnehmern. Unsere Genossenschafts-Angebote wurden weder thematisiert noch beworben.
Wir möchten vielmehr motivieren, das Statement aus dem Panel aufzugreifen, dass »Datenschutz
made in Germany« ein Erfolgsmodell für viele Unternehmen sein kann und hier Wissenslücken bestehen.

@el_ulri
Danke für den "Heise-Link"! Diese Art von "Datensouveränität", wie sie die Datenindustrie meint, ist natürlich meilenweit von unserem Verständnis entfernt.
@juh @utzer

Vielen Dank an die Verbraucherschutzzentrale NRW, in deren Zelt auf dem die Paneldiskussion zum Thema "Datensouveränität - Wo verläuft die Grenze der Verantwortung zwischen Unternehmen und Verbrauchern" stattfand. Mit Klaus Landefeld (eco), @mgw (), Miriam Scharlibbe (Moderation), Wolfgang Schuldzinski (Verbraucherschutzzentrale) und @ulrichkelber ( Bundesdatenschutzbeauftragter).

Die Tracking-Demo von @michael ist heute Abend online.

hostsharing.net/termine/2019/0

Beim zeigt @michael live, wohin Daten beim unbemerkt abfließen. Insbesondere wird erkennbar werden, dass -Hinweise auf nur eine juristische, aber keine faktische Lösung darstellen.

Wir sind beim in Düsseldorf am Samstag. Kommt zur Podiumsdiskussion um 14.00 Uhr ins Zelt der Verbraucherschutzzentrale NRW. Thema:
Datensouveränität - Wo verläuft die Grenze der Verantwortung zwischen Unternehmen und Verbrauchern?

Von :hs: sind da: @mgw @michael @juh

campfirefestival2019.sched.com

@davidak Der wird vom Schlagbaum abgeschnitten. ;-) Was für ein sinnfälliges Foto!

Wir sind beim in Düsseldorf am Samstag. Kommt zur Podiumsdiskussion um 14.00 Uhr ins Zelt der Verbraucherschutzzentrale NRW. Thema:
Datensouveränität - Wo verläuft die Grenze der Verantwortung zwischen Unternehmen und Verbrauchern?

Von :hs: sind da: @mgw @michael @juh

campfirefestival2019.sched.com

Show more
geno.social | Genossenschaften im Fediverse

Die Mastodon-Instanz geno.social bietet Genossenschaften und Verbänden des Genossenschaftswesens in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Südtirol eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Die Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben und anderen Genossenschaften sowie ihren Verbänden kostenlos zur Verfügung gestellt.