Neuinterpretation der Rolle des Staats im Zeitalter der Plattformökonomien

Das angestammte Marktgeschehen wird seit rund einem Jahrzehnt von globalen #Plattformunternehmen wie #Google, #Amazon, #Uber, #AirBnB und Co. disruptiv aufgebrochen und umgestaltet... Sie bieten den Marktteilnehmern einen großen Mehrwert und schöpfen einen erheblichen Teil dieses Mehrwerts ab.

heise.de/tp/features/Plattform

Genossenschaft leben - Das 24. Delitzscher Gespräch befasste sich mit -Coops und der .

Die Genossenschaftsbanken wollen künftig der Region dienen und zahlen darum keine Dividende an die Anteilseigner.

Für eine glaubwürdige Umsetzung ist jedoch
a) eine grundsätzliche Reform des Genossenschaftsgesetz aus 1889 notwendig.
b) Auch Transparenz, Partizipation, und Vergütungssolidarität stehen jetzt auf der Agenda.
genonachrichten.de/genossensch

Musterprozess in Dresden. Haben Genossenschaftsmitglieder mehr Rechte als Mieter? Was ist der Unterschied zwischen einer Wohnbaugenossenschaft und einer Wohnbaugesellschaft AG
genonachrichten.de/genossensch

eventus eG - systematischer Anlagebetrug - Vorstand missbraucht Rechtsform Genossenschaft als Deckmantel. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist das Wirtschaftsministerium Baden Würtemberg. Die Behörde hält ihr mit Steuermitteln finanziertes Gutachten zurück und schützt somit den verantwortlichen Prüfungsverband , dem im Gutachten ein Totalversagen vorgeworfen wird.
ig-eventus.de

Am 23.März 1889 wurde im Reichstag der Schutz der Genossen vor ihren Verwaltungsorganen eingefordert. Der Vorgang wurde immer noch nicht bearbeitet. Daran erinnern wir mit unserer Aktion: igenos.de/wv-23-maerz-unsere-m

Gibt es denn so was? Demo in tiefster Provinz!
Die Genonachrichten berichten:
Workers buyout als Alternative zur Betriebschließung? Zeller Krankenhaus vor dem aus?
genonachrichten.de/genossensch

Was ist eigentlich aus der Idee
der genossenschaftlichen Rückvergütung geworden?
genonachrichten.de/rueckvergue

Vor 130 Jahren wurde erstmals der Schutz der Genossen vor den Verwaltungsorganen der Genossenschaft eingefordert.
Quelle: Reichstag 45 Sitzung 23.März Protokoll Seite 1019.
Der Vorgang liegt bis heute auf Wiedervorlage. WV 23 März
igenos.de/wv-23-maerz-unsere-m

Bereits am 23.März 1889 wurde erstmals der Schutz der Genossen vor Ihren Verwaltungsorganen im Parlament eingefordert. Daran erinnert unsere Aktion WV 23.März unsere Motive:
igenos.de/wv-23-maerz-unsere-m

Als Genosse von seiner eigenen Genossenschaft verklagt zu werden ist schon komisch. Ganz besonders wenn es um Mitbestimmung und Partizipation geht. Hier ein update aus Dresden. einfach nur peinlich für die die WGJ Dresden.
genonachrichten.de/dresdner-ex

und hier geht es weiter mit einer Vorlage für eine Magisterarbeit zum Thema Genossenschaften:
genoleaks.de/verfremdung-des-s

Bitte nicht abschreiben - immer gut umformulieren...

Genossenschaften gibt es in vielfältiger Form. Wer wissen will, was es so gibt und ob die richtige Form für ihn schon existiert, kann mal hier reinschauen:
frommelt.consulting/index.php?

Hier wird das Geld der Genossenschaftsmitglieder verpulvert um den Förderauftrag
neu zu umschreiben...
genosem.uni-koeln.de/de/forsch
denn der Förderauftrag ist ja abstrakt und unbestimmt und eigentlich pure Sozialromatik...

Wer sich für Genossenschaften interessiert sollte wissen:
Members first
darum gibt es den gesetzlichen Förderauftrag:genonachrichten.de/ist-der-gen

genau das ist unser Thema -
Vernetzung! Übrigends der MONDRAGON Konzern ist aus einer Zellteilung entstanden. Wird eine Genossenschaft zu groß wird ein Geschäftsbereich abgetrennt und als eigenständige Genossenschaft weitergeführt.
youtube.com/watch?v=6R90Y21C_L

ja: mondragon-corporation.com/de/
eine bessere Werbung für die Genossenschaftsidee gibt es nicht ... so funktioniert das WirKraft Spiel..

Show more
geno.social | Genossenschaften im Fediverse

Die Mastodon-Instanz geno.social bietet Genossenschaften und Verbänden des Genossenschaftswesens in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Südtirol eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Die Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben und anderen Genossenschaften sowie ihren Verbänden kostenlos zur Verfügung gestellt.
Weitere Informationen über diese Instanz

Impressum

Verantwortlich im Sinne des § 5 TMG bzw. § 55 RStV:

Vertretungsberechtigter Vorstand: Michael Hierweck, Dr. Martin Weigele

Hostsharing eG
Flughafenstraße 52a
22335 Hamburg
Germany

E-Mail: info@hostsharing.net

USt-IdNr.: DE218602793